Weltweites Kinoevent
„Asbury Park: Riot, Redemption, Rock n Roll“
                                         nur am 22. Mai, 20.00 Uhr,  im Kino
Steven Van Zandt, Southside Johnny Lyon, David Sancious
und Bruce Springsteen kehren in das legendäre Upstage zurück –
mit brandneuen Interviews und einem kinoexklusiven Konzertauftritt

Trafalgar Releasing freut sich, das weltweite Kinoevent „Asbury Park: Riot, Redemption, Rock n Roll“ am 22. Mai bekannt geben zu können (US-Termine: 22. & 29. Mai)*. "Asbury Park: Riot, Redemption, Rock ´N Roll" erzählt die Geschichte der lange von Unruhen erschütterten Stadt Asbury Park und von der Kraft der Musik, eine gespaltene Gemeinschaft zu vereinen. Einstmals ein berühmter Badeort, ging Asbury Park in einem Sommer voller Aufruhr in Flammen auf. Für die nächsten
45 Jahre war die Stadt von Verfall gezeichnet. In einer Stadt, die buchstäblich durch Eisenbahngleise geteilt wird, zerstörten die Unruhen die berühmte Westküsten-Jazz- und Blues-Szene, doch aus den Flammen der brennenden Stadt entwickelte sich der legendäre Jersey-Sound. Der Film „Asbury Park“ bringt Asburys Söhne Steven Van Zandt, Southside Johnny Lyon und Bruce Springsteen mit brandneuen Interviews und Auftritten zurück in das sagenumwobene Upstage, den psychedelischen Nachtclub, in dem ihre Karrieren einst begannen. Der seit viereinhalb Jahrzehnten geschlossene Club Upstage ist eine perfekte Zeitkapsel, der beide Seiten der Bahnlinie in Asbury vereinte und einen Schmelztiegel für junge Talente darstellte. Es ist die Musik, die die Stadt hat wiederauferstehen lassen, so dass sie heute ihre lang ersehnte Renaissance genießt. Dieses einmalige Kinoevent enthält außerdem als Bonus ein bisher unveröffentlichtes und heute bereits legendäres Konzert, bei dem Van Zandt, Southside Johnny und Springsteen im ausverkauften Paramount Theatre auftraten. Dabei spielten sie ihre Gitarrenriffs zusammen mit der Zukunft der Musik in Asbury - einer Gruppe von elfjährigen Rockmusikern, die beweisen, dass die besten Tage für die Stadt vielleicht erst noch vor ihr liegen.
Regisseur Tom Jones sagte zum Kinoevent: “Es hat fünf Jahrzehnte gebraucht, bis Asbury Park wiederauferstanden ist, um jetzt an der Schwelle zu einer besseren Zukunft zu stehen. Wir sollten alle auf die Erfahrungen aus diesen schmerzlichen Lehren hören – und auf die Musik, die dieses Revival befeuert hat.”
„Asbury Park: Riot, Redemption, Rock n Roll“ wird auf dem The Asbury Park Music & Film Festival am 28. April seine Premiere feiern, bevor der Film am 22. Mai in Kinos auf der ganzen Welt zu sehen sein wird.
Der Film wurde in Zusammenarbeit mit Jersey Mike’s produziert, was es ermöglicht, dass alle Gewinne aus der weltweiten Auswertung für die Unterstützung und Erstellung von Musikbildungsprogrammen zur breiten Verbreitung eingesetzt werden können.
Kymberli Frueh, SVP of Acquisitions von Trafalgar Releasing, ergänzte: "Asbury Park hatte einen überaus starken Einfluss auf die amerikanische Musikszene und Kultur, die heute die ganze Welt beeinflusst. Die bedeutenden Talente, die aus dieser Stadt in Jersey gekommen sind, und die Art, wie sie einander und die Gemeinschaft unterstützten, ist beeindruckend. Wir sind begeistert, dieses einmalige Event in Kinos auf der ganzen Welt zu bringen und dem Publikum überall die Möglichkeit zu geben, die Magie von Asbury Park zu erfahren.”