Sonntag, d. 24. September, 17.30 Uhr:

"MARY´S LAND"

Teils Spielfilm, teils Dokumentation über Gottes Wirken durch Maria heute in der Welt.
Aufgebaut ist MARY’S LAND wie ein Agenten-Thriller: Des Teufels Advokat zieht durch die Welt, um Menschen zu befragen, die eine Bekehrung erlebt haben, bei der Maria eine besondere Rolle gespielt hat. Die Untersuchungsfrage lautet: ist das alles ein Schwindel oder entspricht es der Wahrheit? Was ist dran an diesem Gott, der „Vater“ genannt wird, wer ist dieser Jesus und was spielt seine Mutter Maria für eine Rolle? Und wenn das alles wahr ist, was hat das für Konsequenzen für mein Leben?
Regisseur:
Juan Manuel Cotelo ist seit 30 Jahren Regisseur, Schauspieler, Produzent und Drehbuchautor, der vor neun Jahren die Produktionsfirma INFINITO MAS UNO gegründet hat, um nur noch Geschichten über Gott zu erzählen und damit die Menschen von heute zu erreichen. Und das gelingt ihm. Die Reaktionen der Zuschauer zeigen, dass seine Filme viele Menschen tief berühren. Sie kommen erfüllt und glücklich aus dem Kino, fassen wieder Mut und manche ändern sogar ihr Leben. Dieser Film ist schwer einzuordnen: Fiktion und Realität, Komödie, Mysterium und Drama – wie das Leben selbst.