Kinoprogrammpreis für das LiLi-Servicekino

Feierliche Auszeichnung in der Lichtburg, Quernheim

60 gewerbliche und nichtgewerbliche Filmtheater und Spielstellen aus Niedersachsen und Bremen sind heute mit einem Kinoprogrammpreis der nordmedia ausgezeichnet worden. Die mit insgesamt 72.000 Euro dotierten Preise wurden für die Gestaltung hervorragender Jahresfilmprogramme und besonderer Filmreihen vergeben.

Das Wildeshauser LiLi-Servicekino erhielt schon mehrmals einen  Kinoprogrammpreis für die Gestaltung einzelner hervorragender Filmsonderprogramme und Programmreihen in der Kategorie gewerbliche Filmtheater.

Besonders erfreut waren Inhaber Michael Prochnow und Theaterleiter Heinz Rigbers darüber, dass  das Kino erstmals einen Preis in der Kategorie Kinoprogrammpreis für die Gestaltung eines hervorragenden Jahresfilmprogramms für gewerbliche Filmtheater erhielt. Dieser Preis wurde mit 2.500,--€ dotiert. In dieser Kategorie wurden insgesamt nur 10 Kinos aus Niedersachsen und Bremen ausgezeichnet.

Nordmedia-Geschäftsführer Thomas Schäffer freute sich bei der Verleihung über die niedersächsische Kinolandschaft, die "so vielseitig wie ihre leidenschaftlichen und kompetenten Filmemacher ist" . „Nicht nur in den Städten, sondern besonders auch in der Fläche wird exzellentes Kino geboten - dieses großartige und keineswegs selbstverständliche Engagement wird jedes Jahr durch die Kinoprogrammpreise gewürdigt. Die Preisverleihung findet jedes Jahr in einer anderen Kinostätte statt und so auch häufig auf dem Lande - in diesem Jahr ist es das Kino am kleinsten deutschen Kinoort, die Lichtburg in Quernheim - ein wieder einmal ganz besonderer Rahmen.“

In Niedersachsen werden die Kinoprogrammpreise seit 1992 vergeben. Seit Gründung der nordmedia im Jahre 2001 sind auch die Kinos in Bremen und Bremerhaven mit dabei. Bei der Auswahl der Preisträger wird der Einsatz von deutschen und europäischen Filmen, Sondervorstellungen, Filmkunst- und Kinderfilmen bewertet, unter Berücksichtigung der Zuschauerzahlen, der Lage des Kinos und ihrer Konkurrenzsituation. Ziel der Auszeichnung ist die Erhaltung und Förderung der Kinokultur in Niedersachsen und Bremen. Die Entscheidung über die Preisvergabe erfolgt durch eine fünfköpfige Jury, die vom Kinobüro Niedersachsen/Bremen benannt wird.

(Bild:Normedia-Geschäftsführer Thomas Schäffer-links-, Heinz Rigbers u. Michael Prochnow-beide vom LiLi-Servicekino)

Feedback zu diesem Event